Rollenspiel – Was ist das? Teil 3: Spielsysteme

Heute will ich mal ein wenig über Rollenspielsysteme an sich philosophieren.

Wie immer gilt: Sollte etwas Eurer Meinung nach nicht stimmen, so meldet es mir bitte, dann kann ich entsprechend nachbesser.

Was früher einfach Rollenspiel war, ist heute eine Vielzahl von Systemen und Erzähltypen, die genutzt wird, um seinem liebsten Hobby zu fröhnen. Ein paar davon versuche ich einfach einmal zu erklären

Weiterlesen „Rollenspiel – Was ist das? Teil 3: Spielsysteme“

Advertisements

Rollenspiel – Was ist das? Teil 2: Würfel, „Würfelsysteme“ und der Zufall

So, nach einer kurzen Oster-Unterbrechung sind wir mit einem neuen Beitrag dabei.

Nachdem wir uns beim letzen Mal mit einigen Grundbegriffen des RPG beschäftigt haben, wollen wir uns heute des Rollenspielers liebstem Kind widmen, Dem Würfel, bzw. Methoden zur Zufallsermittlung.

Beim Rollenspiel wird eigentlich immer, wenn der Ausgang eines Ereignisses im Spiel fraglich ist, mit Hilfe eines Zufallelementes bestimmt, wie denn das Ereignis nun aussehen wird. Dazu wird/werden in den meisten Fällen ein oder mehrere Würfel geworfen. Hierbei unterscheidet man verschiedene Systeme, in der Regel auf Basis des häufigsten Würfel, der Verwendung findet.

Ich kann nicht alle Systeme auf dem Markt kennen, versuche aber zumindest einige wenige Beispiele für die entsprechenden Systeme zu bringen. Sollte ich bei den Systemen etwas Falsches schreiben oder etwas essentielles vergessen, so bitte ich, mir dies mitzuteilen, damit ich entsprechende Korrekturen vornehmen kann.

  Weiterlesen „Rollenspiel – Was ist das? Teil 2: Würfel, „Würfelsysteme“ und der Zufall“

Rollenspiel – Was ist das überhaupt? Teil 1: Grundlagen

Was ist Rollenspiel

Befragt man dazu Wikipedia, werden dort verschiedene Möglichkeiten angeboten.

Pen und Paper-Rollenspiel (PnP, P&P; dies scheint allerdings eher ein deutscher Anglizismus zu sein, denn zumindest in den USA werden PnP-Rollenspiele meist als „Tabletop-Roleplaying-Games“ bezeichnet). Weiterhin gibt es noch die Variante der Live-Rollenspiele und der Computerrollenspiele. Die Rollenspiele, die im heimischen Schlafzimmer veranstaltet werden, lassen wir einmal außen vor 😉

Computerrollenspiele sind oft der (nicht so erfolgreiche) Versuch, PnP-Rollenspiele auf dem Computer zu bringen. Diese Variante ist meist eher ein gegenseitiges Verprügeln zwischen den Charakteren der Spieler und des Computerprogramms.

Weiterlesen „Rollenspiel – Was ist das überhaupt? Teil 1: Grundlagen“

Rollenspiel, Crowdfunding und andere Beschwerden

Früher, wenn man mich nach meinen Hobbies fragte, antwortete ich „Rollenspiele, Gesellschaftsspiele…“ und wurde dann auch schnell durch die Frage unterbrochen „Rollenspiele? Hat das nicht was mit Sex zu tun?“ und dann musste ich erst einmal weit ausholen, was denn Rollenspiel sei, und dass es nichts mit Sex zu tun hat.

Leider ist das heute – dank Ulisses – auch nicht mehr richtig, denn mit „Wege der Vereinigung“ hat Ulisses nun einen echten Schulterklopfer per Crowdfunding rausgehauen. Angeblich eigentlich als Aprilscherz gedacht, ist es nun durchs Crowdfunding wahr geworden. Worum es geht? Soweit ich das verstanden habe, um das intime miteinander (mit entsprechenden Vor- und Nachteilen) der Charaktere. Weiterlesen „Rollenspiel, Crowdfunding und andere Beschwerden“

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 6: Das Leben danach

Im letzten Teil dieser kleinen Reihe möchte ich mich mit dem Leben der Location „danach“ beschäftigen.

Die Location hat ihre Schuldigkeit getan, die Charaktere sind bereits weitergezogen, was also machen wir mit den Resten des Abenteuers?

Wie geht es weiter?

Unterlagen würde ich – nach Möglichkeit – aufheben, denn einen Teil oder vielleicht auch die gesamte Location samt Einwohner kann man bestimmt noch einmal gebrauchen. Weiterlesen „Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 6: Das Leben danach“

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 5: Was wollen wir machen? (Plothooks, Szenarien und Abenteuerideen)

In der heutigen Folge nehmen wir uns einmal vor, ein paar Plothooks, Szenarien und ähnliches für unsere Mine zu suchen.

Diese sollen nur ein paar Ideen oder Denkanstöße sein, denn man kann sehr viel mehr daraus machen.

Das Ganze wird nicht so lang, wie die letzten Teile, da ich das ganze nur Stichwortartig anreißen will.

Greifen wir doch noch einmal die Idee vom letzten Teil auf, und ergänzen um ein paar Weitere:

  • Ein Steiger, der nur durch Beziehungen zu dem Posten kam, während der einfache Bergmann bei der Beförderung übergangen wurde. Hier kann sich eine nette Intrigengeschichte entspinnen
  • Seltsame Dinge gehen in der Mine vor sich. Die Charaktere sind hier, um herauszufinden, worum es sich handelt (auch kombinierbar mit dem vorherigen Punkt)
  • Seit einiger Zeit hat man von der Mine keine Lebenszeichen mehr gehört. Die Charaktere sollen nun nachsehen, was dort geschehen ist. Ob es nun einen Überfall gab, ob die Arbeiter einfach nur total in ihrer Arbeit versunken sind, oder, oder oder…
  • Bei einem Aufenthalt im Berwerksdorf geschieht ein Unglück. Die Charaktere werden gebeten, den Minenarbeitern zu helfen, die verschütteten zu bergen.
  • Monster tauchen plötzlich in der Mine auf, und die Charaktere sollen sich drum kümmern.
  • Begleitung für eine Erzladung, da die Transporte in letzter Zeit des Öfteren überfallen wurden.

 Diese Liste kann natürlich noch weitergesponnen werden, ich denke, hier ist kein epischer Weltrettungsplot von Nöten, sondern es geht eher um das Vermitteln des Gefühls, der Lebensweise. Die Immersion sollte passen, da ist dann unter Umständen auch der Plot eher nebensächlich.

Überlegt, was zu Eurer Gruppe passt, wie Ihr die Charaktere in die Welt einbinden könnt, und schon habt Ihr die halbe Miete.

 

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 4: Nun kommt Leben in die Grube – Die NSCs

So, nachdem wir in den letzten Teilen die Lokalitäten zusammengestellt haben, kommen wir nun zum Personal.

Die NSCs.

Abhängig davon, was wir denn alles an Einrichtungen haben, variiert natürlich die Anzahl und die Besetzung der NSCs.

Zuerst einmal haben wir die Bergleute selber.

Da gibt es die einfachen Bergleute und dann die Anführer verschiedener Gruppen unter Tage (und auch über Tage), genannt Steiger.

Ein Steiger hat in der Regel mehr Ahnung von der Materie und kann auch genauer sagen, was wo und wie gemacht werden soll, während die einfachen Bergleute zumeist als Arbeitssame Bevölkerung angesehen wird. Hier sollte man ruhig auch variieren, denn nicht jeder Steiger ist eine Intelligenzbestie, während nicht jeder Bergmann ein strunzdummes Arbeitstier ist. Wie im wirklichen Leben.

Weiterlesen „Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 4: Nun kommt Leben in die Grube – Die NSCs“

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 3: Wo darf ich es hinstellen?

Im dritten Teil der Serie gibt es ein wenig mehr Theorie zum Thema Mine. Ich bin nicht sonderlich talentiert, was das Zeichnen von schönen Karten angeht. Bei mir sind dies eher krude Skizzen, aber ich werde versuchen, zumindest etwas Zeichnerisches beizusteuern.

Doch fangen wir noch einmal mit einer Zusammenfassung der bisherigen Punkte an:

  • Grob mittelalterliche Welt (DSA)
  • Von Zwergen betrieben (fortgeschrittene Mechanik)
  • Gebirgsregion/ Gebirgsausläufer
  • Die Zwerge bauen dort Erze ab, vor allem Eisenerz.
  • Zugang zu dem Unterirdischen Gangsystem der Mine ist über Schächte zu erreichen

Weiterlesen „Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 3: Wo darf ich es hinstellen?“

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 2: Quo stas? Wo bist Du, was machst Du?

Im ersten Teil dieser Reihe haben wir die ersten Schritte zu unserer eigenen Mine gemacht. So weit, so gut. Nun füllen wir unser erstes Gerüst mal mit etwas Leben.

Bisherige Fakten:

  • Grob mittelalterliche Welt (DSA)
  • Von Zwergen betrieben (fortgeschrittene Mechanik)
  • Gebirgsregion/ Gebirgsausläufer

 

Dazu kommen dann natürlich auch so Fragen wie: „Warum ist da eine Mine?“

Weiterlesen „Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 2: Quo stas? Wo bist Du, was machst Du?“

Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 1: Grundlagen

In dieser kleinen Serie möchte ich ein wenig über das Erstellen von Locations für Rollenspielrunden philosophieren.

Der Einfachheit halber (ich habe dieses Thema bereits an anderer Stelle einmal irgendwo angesprochen) werde ich das anhand des Beispiels einer Mine machen.

Ich versuche es halbwegs allgemein zu halten, aber in dem expliziten Beispiel wird es eventuell einige Details mehr geben, als Ihr vielleicht benötigt, oder einbauen würdet. Mal sehen, wie weit wir kommen.

Weiterlesen „Locations fürs Rollenspiel: Eine Mine für die neue Welt – Teil 1: Grundlagen“