Dungeonwelten – Teil 2: Hab ihn! Und was mache ich nun damit?

Heute möchte ich mich damit auseinandersetzen, wie man so einen Dungeon vernünftig nutzen kann.

Ein Punkt, der wahrscheinlich sehr wichtig sein dürfte:

Übertreibt es nicht!

Das soll bedeuten, dass die Nutzung eines Dungeontyps (Siehe Teil 1) nicht inflationär erfolgen sollte.

Nichts ist schlimmer, als sich immer wiederholende Plots und Örtlichkeiten.

Und wenn sich Örtlichkeiten wiederholen, sollte man schon ein wenig Abwechslung in das Ganze bringen, zum Beispiel, in dem man zum Beispiel den Aufhänger der Story ändert (nun mal ehrlich, wer von Euch möchte die X-te Prinzessin von den bösen Goblins retten, oder immer nur in Labors einbrechen, um dort die wichtigen Experimente zu stehlen.

Weiterlesen „Dungeonwelten – Teil 2: Hab ihn! Und was mache ich nun damit?“

Dungeonwelten – Teil 1: Der Dungeon – das unbekannte Wesen

Eine der ersten Fragen, die immer wieder zu Diskussionen führt: Heisst es Der Dungeon oder das Dungeon?

Nun, diese Frage möchte ich erst einmal nach Hinten stellen. Denn was ist überhaupt ein Dungeon?

In der Übersetzung taucht hier das Wort „Verlies“ auf. Um genau zu sein, ein tiefes, befestigtes Verlies, wie es früher in Burgen verbaut wurde.

Weiterlesen „Dungeonwelten – Teil 1: Der Dungeon – das unbekannte Wesen“

Wenn das Wetter nicht so will…

Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit den Blog habe ein wenig schleifen lassen, sei es, weil ich keine Motivation hatte, sei es, weil es einfach zu heiß war, oder weil ich einfach zu viel anderes zu tun hatte…

Wie gut ist eigentlich unsere Fantasy beim Spielen?

Anlass des Ganzen ist das heiße Wetter, dass in letzter Zeit vorherrschte. Und, dass unsere Spielrunde zur Zeit mitten im Winter spielt.

Weiterlesen „Wenn das Wetter nicht so will…“